28 Okt

Führungszeugnis kosten

Das sogenannten Führungszeugnis ist ein sehr wichtiges Dokument – es wird nicht nur bei bestimmten Jobs oder Ausbildungen verlangt, einige Universitäten und Länder verlangen das Vorzeigen dieses Dokumentes, wenn es um Anträge geht, die gestellt werden. Das Zeugnis kann in Deutschland relativ einfach beantragt werden. Dieser Artikel klärt über die Führungszeugnis Kosten auf, die auf den Antragsteller zukommen.

Wie hoch sind die Führungszeugnis Kosten?

Grundsätzlich kostet das Zeugnis in Deutschland 13 Euro. Dabei ist es unerheblich, auf welchem Wege das Dokument beantragt wird, d. h. ob per Briefantrag, persönlich im Rathaus oder online – der Preis bleibt immer bei 13 Euro. Ebenso macht es keinen Unterschied, ob das gewöhnliche oder das erweiterte Zeugnis beantragt wird. Auch hier kosten beide Dokumente jeweils 13 Euro.

führungszeugnis

Pro Antrag kann nur ein Dokument beantragt werden. Werden z. B. zwei oder mehrere Kopien benötigt, so muss für jedes Dokument ein gesonderter Antrag erfolgen und die Gebühr von 13 Euro bezahlt werden.

Für Zusatzleistungen können zusätzliche Gebühren anfallen, dazu gehört z. B. die Übersetzung in eine andere Sprache oder die Apostille, d. h. die Beglaubigung des Dokumentes. Diese Gebühren werden jedoch erst beim Eintreffen beim Empfänger bezahlt – die Zahlung erfolgt dann bei der Post.

Kann man sich von den Führungszeugnis Kosten befreien lassen?

In einigen Fällen ist es möglich, sich von den Kosten für das Führungszeugnis befreien zu lassen. Dazu muss beim Antrag ebenfalls ein Dokument vorgezeigt bzw. hochgeladen werden, welches diese Befreiung bestätigt. In der Regel sind Personen davon befreit, wenn sie Sozialhilfe beziehen oder wenn das Dokument für einen bestimmten Job benötigt wird.